Montag, 16. November 2020

[Rezension] Wrong Number, Right Guy

Buchcover



Infos


Titel: Wrong Number, Right Guy
Autor: Teagan Hunter
Anzahl der Seiten: 384
Verlag: Forever
Preis: 12,99 €
ISBN-13: 978-3-95818-546-3
Erscheinungsdatum: 02. November 2020
Rezensionsexemplar: Ja. Danke an den Verlag für die Bereitstellung.




Jeder kennt die Regeln beim Chatten mit dem Handy: Wenn dir eine unbekannte Nummer seltsame Nachrichten schreibt, dann löschst du sie. Du antwortest nicht und du lässt dich schon gar nicht auf einen Flirt mit einem Fremden ein. Denn jemand, den du noch nie gesehen hast, sollte nicht deine Gedanken beherrschen. Und du solltest erst recht nicht so jemanden dazu überreden, eine Babyziege zu kaufen – das wäre schließlich absurd!

Doch als Delia versehentlich in einen Chat mit Zach Hastings gerät, hält sich keiner der beiden an die Regeln. Sie schreiben und flirten immer weiter, denn Zach ist perfekt und obwohl Delia ihn nie getroffen hat, mag sie ihn mehr und mehr. Dabei ist sie gerade nicht auf der Suche nach der Liebe und Zach hat definitiv die falsche Nummer …


Als ich vor ein paar Tagen eine mysteriöse Karte mit einer Handynummer darauf und der Unterschrift Zach im Briefkasten hatte, war ich im ersten Moment etwas verwirrt. Denn neben der Nummer stand, dass ich mich bei ihm melden sollte. Tja, nach einigem überlegen habe ich das auch getan und habe ein wenig mit diesem Zach hin und her geschrieben, bis er mir seine und Delias Geschichte ans Herz gelegt hat. Und diese habe ich mit Wrong Number, Right Guy nun auch gelesen.
"Inzwischen geht das seit einigen Wochen so hin und her. Es hat keine tiefere Bedeutung und es hat überhaupt nichts Peotisches, aber es ist doch irgendwie etwas Besonderes."
Was passiert in diesem Buch?

Jeder weiß, dass man nicht auf Nachrichten von unbekannten Nummern antworten sollte. Auch nicht, wenn es eine schlichte Verwechslung ist. Und schon gar nicht sollte man damit beginnen, mit demjenigen am anderen Ende zu flirten. Doch all diese Bedenken über Bord werfend fängt Delia damit an mit den unbekannten Zach zu chatten. Und aus einem harmlosen Flirt zwischen zwei Unbekannten wird schon bald viel mehr.


Konnten mich die Protagonisten überzeugen?

Ich kann ganz klar sagen, dass ich beide Protagonisten unheimlich gerne mochte.
Delia ist, nett ausgedrückt, total abgedreht. Ich glaube ich habe schon lange keinen so durchgeknallten Charakter mehr kennengelernt. Sie hat wirklich die komischsten Einfälle, dazu hat sie noch merkwürdige Angewohnheiten und einen unstillbaren Appetit. Aber das alles machte Delia auch unglaublich sympathisch. Ihre ganzen Eigenheiten und kleinen Macken haben sie real gemacht, sodass ich mich ziemlich schnell mit ihr anfreunden konnte und von der ersten bis zur letzten Seite mochte.
Und Zach? Meine Güte, dieser Mann ist die perfekte Mischung aus sexy Typen und Nerd. Er ist mal kein ach so perfekter Sportler oder Bad Boy. Er ist schlicht süß und liebevoll, nicht auf den Mund gefallen und genauso verrückt wie Delia. Dazu hat er eine wirklich anziehende nerdige Seite und ist allgemein wirklich sexy. Eine perfektere Mischung aus allem, was mich anzieht, hätte man gar nicht erschaffen können. Deswegen gehört Zach eindeutig ab jetzt auf die Liste meiner Bookboyfriends.
"Nein. Delia, ich habe nicht damit gerechnet, dass wegen einer falschen Handynummer all das passieren würde."
Wie Delia und Zach sich kennenlernt haben, fand ich wirklich toll. Es war mal was anderes und das die beiden sich anfangs nur über SMS ausgetauscht haben war klasse. So konnten sich beide auf einer ganz anderen Ebene kennenlernen. Dabei war die Chemie zwischen ihnen immer spürbar, selbst in den Nachrichten. Für mich passten die beiden einfach zusammen und ich hätte gerne noch mehr von ihnen gelesen.

Gab es etwas, was mir nicht gefallen hat?

Nope, eigentlich gibt es nichts an der Geschichte auszusetzen. Vielleicht war es an einigen Stellen etwas zu vorhersehbar, aber darüber konnte man gut hinwegsehen.

Gab es etwas, was ich noch erwähnen muss?

Oh ja, und zwar ein ganz großes Plus dieser Geschichte und das war Marshmallow. Wie süß ist es bitte eine Babyziege die Geschichte einzubauen. Alle Szenen, die es mit Marshy zusammen gab, haben mich einfach nur begeistern können und es gibt dabei nur ein kleines Problem. Jetzt möchte ich auch eine Babyziege haben!


Und dann muss auch auf unbedingt noch den Schreibstil und den Humor dieser Geschichte erwähnen. OMG, ich habe schon lange nicht mehr so viel gelacht und geschmunzelt. Der Schreibstil hat es mir so leicht gemacht in die Geschichte einzutauchen. Dazu kamen die Dialoge und die Chats, beides einfach zum Brüllen komisch. Genau aus dem Grund fliegt man nur so durch die Seiten. Ich habe das Buch deswegen innerhalb von ein paar Stunden komplett durchgesuchtet.

Wie ist meine abschließende Meinung zum Buch?

Ich bin wirklich so glücklich das "Zach" mich angeschrieben hat. Das Buch stand zwar schon vorher auf meiner Wunschliste, aber so ist es deutlich eher dazu gekommen, dass ich das Buch lese. Denn alles in allem ist Wrong Number, Right Guy eine witzige, leichte, süße und etwas kitschige Romance Story. Der SMS-Stil des Buches macht es dazu zu etwas erfrischendem. Ich für meinen Teil mochte das Buch super gerne und ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Teile der Reihe.


Eine Story die mal etwas anderes zu bieten hat. Witzig, süß und etwas kitschig, aber eindeutig lesenswert.





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken dieses Kommentars versichere ich, dass ich mir darüber im Klaren bin, dass auf dieser Seite automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben werden.
Genauere Infos dazu gibt es in der Datenschutzerklärung.