Montag, 6. Februar 2017

[Rezension] Dirty English - Verboten Heiß

P.S. I still love you




Infos


Titel: Dirty English - Verboten heiß
Autor: Ilsa Madden-Mills
Anzahl der Seiten: 304
Preis: 9,99€
ISBN-13: 978-3-956-49962-3
Erscheinungsdatum: 09. Januar 2017





Eine Nacht. Zwei gebrochene Herzen. Ein alles verzehrendes Verlangen.
Elizabeth stockt der Atem. In nichts als Shorts und Boxhandschuhen lehnt Declan in seiner Tür. Schweißperlen glitzern auf seinem tätowierten Körper. Ungekannte Lust rast durch ihre Adern. Der neue Nachbar ist heiß. Verdammt heiß. Aber seit dem Albtraum vor zwei Jahren hat sich Elizabeth strenge Dating-Regeln auferlegt, nach denen Declan für sie strokt tabu ist. Doch der raue Sex-Appeal des Briten schreit danach, alle Regeln über Bord zu werfen...


Die Briten kommen!
Und mir gefällt die britische Invasion von Declan und Dax Blay 😉
Ehrlich gesagt, habe ich mir vor dem lesen des Buches, alleine vom Klappentext her, eine etwas andere Geschichte vorgestellt. Klar ein sexy Brite ist immer gut (denn, mein Gott, wer liebt diesen Akzent nicht?) aber, dass die beiden noch Studenten hatte ich so nicht auf dem Plan. Aber das tut der Story keinen Abbruch. Denn schon von der ersten Seite hat mich Dirty English in seinen Bann geschlagen. Ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen und habe es regelrecht Verschlungen.
"Liebe schnitt einem das Herz Stück für Stück heraus und verfütterte es an den Jungen, den man liebte."
Seitdem Elizabeth vor zwei Jahren etwas schlimmes passiert ist, hat sie sich in sich selber zurückgezogen und vertraut nur noch zwei Personen. Um die Kontrolle über ihr Leben zu behalten, lässt sie sich zudem nur noch auf One-Night-Stands mit Männern ein, die sie danach nie wieder sieht. Doch als sie den heißen Briten und Boxer Declan trifft, ist plötzlich alles anders...


Ich bin schon seit jeher ein großer Fan der klassischen Literatur, besonders Solz & Vorurteil hat es mir, wie wohl so vielen anderen Frauen, angetan. Und das die Protagonistin in Dirty English Elizabeth Bennet heißt ist kein Zufall, doch eins der Details, die mir an diesem Buch so gefallen. Elizabeth ist eine gebrochene Frau. Hat kein Vertrauen in andere Menschen, bis auf zwei ihrer Freunde von der Highschool. Doch sie ist auch eine so starke und eine wahre Heldin. Denn ich wüsste nicht was ich in ihrer Situation gemacht hätte.
"Deine Narben sind wunderschön. Sie bedeuten, dass du überlebt hast. Sie bedeuten, dass du hier bei mir bist. Das ist meine Lieblingsstelle an dir."
Und Declan...puh...ich bin total in ihn und seinen Akzent verliebt. Er ist ein heißer Kämpfer, der seine Zukunft anders sieht als sein Vater, und Mithilfe der Kämpfe sein eigenes Studio eröffnet hat. Aber er ist nicht nur heiß, denn er ist vor allem auch ein wunderbarer Mann, liebevoll und mit einem ausgeprägten Beschützerinstinkt. Ich konnte einfach nicht anders, genau wie Elizabeth, es war unausweichlich, dass ich mich in ihn verliebt habe.


Die Chemie zwischen Declan & Elizabeth war unglaublich. Ilsa Madden-Mills hat es geschafft, dass auch mir beim lesen jedes mal heiß wurde. Also Achtung, Buch nur in der Nähe einer Abkühlungsmöglichkeit lesen 😉
Aber dieses Buch ist so viel mehr als eine normale New-Adult Story, in der ein heißer tätowierter Brite auf ein amerikanischer Mädchen trifft und sich verliebt. Und es war auch so viel mehr als eine einfache College-Romanze. Dirty English ist eine wunderschöne Geschichte über die Liebe, Vergebung, Erlösung, Hoffnung und zweiten Chancen. Das erste Buch von Ilsa Madden-Milles hat mich einfach mit seiner Intensität umgehauen, ich bin so froh dieses Buch entdeckt zu haben. Wenn ihr auf der Suche nach einem heißen Briten mit einem großen Herzen seid, in den ihr euch verlieben könnt, dann lest dieses Buch!


Eine wunderschöne Liebesgeschichte über gebrochene Herzen und zweite Chancen.



Danke an HarperCollins Germany die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt haben.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen