Mittwoch, 7. Juni 2017

[Rezension] The Score - Mitten ins Herz

Buchcover




Infos


Titel: The Score - Mitten ins Herz
Autor: Elle Kennedy
Anzahl der Seiten: 416
Verlag: Piper
Preis: 9,99€
ISBN-13: 978-3-492-30940-0
Erscheinungsdatum: 02. Juni 2017




Allie Hayes steckt in einer Krise. Sie hat keinen Plan für die Zukunft und außerdem ein gebrochenes Herz. Zügelloser Sex ist sicher nicht die Lösung ihrer Probleme, aber dem unglaublichen Hockeystar Dean Di Laurentis kann sie – zumindest in dieser Nacht – nicht widerstehen. Dean dagegen bekommt immer, was er will. Deshalb kann er es auch nicht fassen, dass Allie nach ihrer gemeinsamen Nacht nichts mehr von ihm wissen will. Dean findet, Allie muss um jeden Preis erobert werden. Aber weiß er wirklich, worauf er sich da einlässt?


Kennt ihr das? Wenn ich das erste Buch einer Reihe lest und es euch schon vom Hocker reißt, dann bleibt man den Nachfolgern gegenüber etwas skeptisch. Denn meist sind die nächsten Bücher in einer Reihe einfach nicht so gut. Aber wenn das zweite Buch dann genauso umwerfend ist, geht ihr schon fest davon aus, dass das dritte Buch einfach nicht so gut werden kann, oder? Tja, so läuft das wohl normalerweise ab. Aber wenn man Elle Kennedy heißt, das sprengt man natürlich sämtliche vorgefassten Meinungen, und legt auch mit Buch drei ein fünf Sterne Buch hin.
Allie ist fertig mit ihrem Freund. Nein, Ex-Freund. Sie hat gerade mit ihm Schluss gemacht. Und das nicht das erste mal in den letzten vier Jahren war, sie jedoch fest entschlossen ist es diesmal durchzuhalten, beschließt sie, übers Wochenende im Haus ihrer besten Freundin zu übernachten. Doch sie und alle anderen Mitbewohner sind ausgeflogen, nur Dean Di Laurentis nicht. Dean, der arrogante Typ, der nur One-Night-Stands hat und somit das genaue Gegenteil von ihr ist. Doch ein gebrochenes Herz und ein bisschen zu viel Tequila führt genau zu so einem One-Night-Stand. Und obwohl diese eine Nacht Allies Welt auf den Kopf gestellt hat, ist sie fest entschlossen es bei diesem einem Mal zu belassen. Jedoch hat sie nicht mit Deans Entschlossenheit gerechnet, noch einmal mit ihr zu schlafen...
"Schon wenn man ihn anschaut, weiß man, dass dieser Kerl bekommt, was er will und wann immer er will."
Wer die ersten beiden Bücher der Reihe schon gelesen hat, der kennt Allie Hayes schon. Sie ist Hannahs beste Freundin (die Protagonistin des ersten Buches) und seit Jahren führt sie eine On-Off-Beziehung mit Sean. Doch jetzt hat sie endgültig die Nase voll und beendet die Beziehung. Eigentlich möchte sie sich nun voll und ganz auf ihren Abschluss konzentrieren. Doch Dean kommt ihr in die Quere. Und da Allie nun mal ein Beziehungsmensch ist, muss sie während des Buches immer wieder mit ihrem Gewissen kämpfen. Denn so ganz wohl fühlt sie sich bei der 'Freunde mit gewissen Vorzügen'-Ding zwischen ihr und Dean nicht. Bevor ich The Score angefangen habe, wusste ich nicht so recht was ich von Allie halten sollte. Im ersten Buch  The Deal hat man sie schon etwas kennen gelernt und da war sie mir nicht unbedingt sympathisch. Dabei kann ich nicht mal genau sagen, woran das genau lag. Doch ich habe sie im Laufe des Buches ziemlich schnell ins Herz geschlossen. Sie ist einfach süß, witzig, etwas dramatisch (aber das ist bei Schauspielerin wohl so) und absolut loyal. Sie ist mal wieder eine Protagonistin nach meinem Geschmack.


Tja und Dean Sebastian Kendrick Heyward-Di Laurentis? Das ist erst mal wieder ein Mann nach meinem Geschmack. Ich habe in Büchern ja eh eine große Schwäche für für Bad Boys und Womanizer. Und Dean ist definitiv ein Womanizer und das auch noch mit einer exhibitionistischen Ader. Aber eine Sache müssen diese Männer immer vorweisen, dass ich sie wirklich lieben lernen kann. Unter ihrer äußeren Schale muss mehr stecken. Und unter Deans sexy Aussehen, seinem versauten Mundwerk und seiner nicht ganz ernsten Ausstrahlung steckt so viel mehr. Aber eigentlich möchte ich dazu gar nicht mehr sagen. Lasst euch einfach von Dean überraschen.
Was ich so sehr an Elle Kennedy schätze sind ihre realistischen Beziehungen. Viele Autoren übertreiben die Anziehung und treiben die Beziehung zwischen den Protagonisten zu schnell voran. Das sind meist Geschichten, die mir nach einer Weile ziemlich auf die Nerven gehen. Doch bei The Score hat Ms Kennedy mal wieder bewiesen, dass sie die perfekte Balance finden kann. Denn die Chemie zwischen Allie & Dean war unglaublich gut geschrieben, die Seiten haben nur so Funken gesprüht. Dazu hatte die Beziehung der beiden aber ein sehr natürliches Tempo, so das alles nicht zu viel wurde.
"Allie ist...sie ist...Verdammt! Ich kann keinen klaren Gedanken fassen. Außer den einen: Ich weiß, mit absoluter Sicherheit, dass ich auf gar keinen Fall will, dass diese Sache hier aufhört."
The Score ist nicht nur eine Geschichte über einen Frauenhelden der die richtige Frau findet, denn es steckt so viel mehr in diesem Buch. Sie hat so viel Witz und Humor (ich sage nur Badezimmerszene), dass ich oft wirklich laut lachen musste. Doch sie hat auch eine unerwartete Tiefe. Gegen Ende des Buches ist etwas passiert, wo ich wirklich anfangen musste zu weinen. Ich glaube, ich habe schon lange kein Buch mehr gelesen, bei dem diese beiden Emotionen so dicht beieinander waren.


Ganz ehrlich, ich habe es noch nicht oft erlebt, dass jedes Buch einer Reihe so absolut perfekt ist. Denn auch wenn The Score mich nicht ganz so begeistert hat, wie seine Vorgänger (für mich ist und bleibt The Mistake das beste Buch der Reihe), war es eine wahnsinnig tolle Story, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Dean & Allies Geschichte ist einfach süß, sexy, emotional und absolut unterhaltsam. Es hatte absolut alles, was ich an einem guten New-Adult Buch so liebe. Ach, verdammt, seien wir doch mal ehrlich, Elle Kennedy kann einfach gar nicht anders als geniale Bücher zu schreiben! Und wer die Reihe bis jetzt noch nicht begonnen hat...worauf wartet ihr noch?!


Witzig, sexy, emotional. Elle Kennedy legt ein großartiges Buch nach dem anderen hin!



Danke an den Piper-Verlag für die Bereitstellung des Buches.


1 Kommentar:

  1. Auf das Buch habe ich sooo lange gewartet, bald wird es endlich auch gelesen!
    Tolle Rezension
    Lg. Lena von Lenareads

    AntwortenLöschen