Dienstag, 2. Januar 2018

[Rezension] The Point - Entfesselte Sehnsucht


Buchcover




Infos


Titel: The Point - Entfesselte Sehnsucht
Autor: Jay Crownover
Anzahl der Seiten: 317
Preis: 9,99€
ISBN-13: 978-3-95649-250-1
Erscheinungsdatum: 10. November 2015




Willkommen in The Point – der Stadt der Außenseiter, der Gesetzlosen, der gebrochenen Herzen. Düster und gefährlich: Shane Baxter ist ein echter Bad Boy, dem Gewalt nicht fremd ist. Eine falsche Entscheidung zu viel brachte ihm fünf Jahre Gefängnis ein. Jetzt ist er wieder frei und will herausfinden, wer ihn verraten hat – um jeden Preis. Doch eine unschuldige Rothaarige stellt sich ihm in den Weg … Dovie kennt das Leben auf der falschen Seite des Gesetzes. Aber sie hat eine andere Wahl getroffen und versucht, sich an die Spielregeln zu halten. Jetzt ist ihr Bruder verschwunden – und nur Baxter kann ihr helfen, ihn zu finden. Doch der Exhäftling macht ihr Angst. Denn er weckt Gefühle, die es in ihren dunkelsten Fantasien nicht gab...Manche Typen sind eben gerade gut, wenn sie gefährlich sind!


OMFG dieses Buch!
Ich bin ja wirklich schon eine ganze Weile ein Fan von Jay Crownover und ihr Marked Man Reihe gehört durch Rule Archer zu meinen absoluten Lieblingen. Doch diese Jungs sind alles gute Kerle, manchmal können sie etwas problematisch und arrogant sein, aber sie sind nichtsdestotrotz gut. Doch der Protagonist dieses Buches - Shane Baxter - ist keiner dieser guten Jungs. Er ist ein richtiger Bad Guy. Und ich glaube der englische Klappentext sagt es am besten: Es besteht ein Unterschied zwischen Bad Boy und einen Typen der wirklich böse ist. Und ich kann euch schon jetzt sagen, The Point - Entfesselte Sehnsucht ist eins der besten Bücher, die ich seit langem gelesen habe, mit dem wohl coolsten Antihelden.
"Manche Männer...die sind einfach besser, wenn sie böse sind. Bax ist einer von ihnen [...]."
Shane Baxter ist schon mit 18 Jahren ins Gefängnis gekommen. Jetzt, 5 Jahre später, ist er 23 und frisch wieder draußen. Doch könnte er die Zeit zurück drehen, würde er alles wieder genauso machen. Denn er ist damals ins Gefängnis gegangen um seinen besten Freund Race zu beschützen. Allerdings ist dieser nach Bax Entlassung einfach untergetaucht. Deswegen setzt er nun alles daran, Race zu finden und trifft dabei auf dessen Halbschwester Dovie, die eine merkwürdige Anziehung auf ihn ausübt. Dabei könnte sie nicht weniger in sein Leben voller Gewalt, Kriminalität und Gefahr passen...
"Mein Name ist Shane Baxter, meist Bax genannt, und ich bin ein Krimineller."
Okay, ich muss einfach mit Bax bzw Shane beginnen. Denn...OMG...dieser Typ ist der Hammer! Er ist der Inbegriff des bösen Typen. Und wenn ich böse sage, dann meine ich so richtig richtig böse. Aber auch wenn es eine Weile brauchte mit ihm warm zu werden, was aber einfach an seiner Art lag, konnte ich nicht umhin, mich in ihn zu verlieben. Denn Shane Baxter hatte zwei Seiten. Auf der einen ist Bax. Die "böse" Hälfte, die keine Kompromisse eingeht, die hart ist, absolut und Schonungslos ehrlich. Aber vor allem gefährlich. Und dann ist das noch Shane. Die "gute" Hälfte. Die Hälfte die nur Dovie in ihm hervorbringen kann. Die nette und etwas weichere Seite. Und genau diese beiden Seiten zusammen, machen Shane Baxter so unwiderstehlich.


Über Dovie habe ich jetzt noch gar nicht viel gesagt. Dovie Pryce ist eine 20 jährige Studentin, die in ähnlichen Verhältnissen wie Bax aufgewachsen ist. Doch vor ein paar Jahren, hat ihr Halbruder - und Baxs bester Freund - Race sie ausfindig gemacht und ihr zu einem besseren Leben verholfen. Weswegen Race in ihren Augen ein Held ist. Und da er Bax vertraut, lässt Dovie ihn auch näher an sich heran. Sie ist eine dieser Protagonistinnen deren beste Freundin man gerne wäre. Was ich an Dovie am meisten mochte ist, dass frech und nicht auf den Mund gefallen ist, dazu absolut fürsorglich und einfach nur liebenswert. Und wie sie Bax sieht, wirklich alles von ihm sieht, war einfach wunderbar. Sie liebt ihn nicht obwohl er böse ist, sondern gerade deswegen.
"Ich sollte mich nicht für sie interessieren, aber in Wahrheit interessiert mich alles an ihr, und das passte mir überhaupt nicht in den Kram."
Und das ist auch ein Grund dafür, das die Chemie zwischen diesen beiden Charakteren gestimmt hat. Nichts ist sexyer als ein heißer Typ und ein schüchternes Mädchen. Denn genau dann kann man sich sicher sein, dass nur so die Funken fliegen. Aber auch außerhalb des Bettes haben die beiden super zusammengepasst. Sie haben einfach Seiten an dem anderen zum Vorschein gebracht, die beide Charaktere noch besser gemacht haben.


The Point - Entfesselte Sehnsucht ist eine Geschichte voller Romantik, die man nicht erwartet hätte, Drama, Spannung und einer ordentlichen Portion Sex. Und auch wenn man am Anfang ein wenig braucht um in die Geschichte zu kommen, da man einfach von so vielen Informationen und Charakteren erschlagen wird (Achtung, hier ist aufmerksames lesen gefordert), hätte ich dieses Buch in keinem Punkt anders gewollt. Denn dieses Buch zeigt einem, dass man, egal was man durchgemacht hat, wie unvollkommen man auch ist, alles schaffen kann und ganz vielleicht noch die große Liebe auf dem Weg findet.


Düster, erotisch, einfach nur gut!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen