Mittwoch, 7. Juni 2017

[Blogpost] Waiting On Wednesday #31


Hallo ihr Lieben,
Beim Waiting On Wednesday geht es darum, jeden Mittwoch ein Buch vorzustellen, dessen Erscheinung man kaum noch abwarten kann.



Waiting For:




The Hate U Give von Angie Thomas erscheint am 24. Juli 2017



Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen...

Warum ich auf dieses Buch warte:



Normalerweise stelle ich vor allem Bücher beim Waiting On Wednesday vor, wo ich den ersten Teil schon gelesen habe, die ich schon auf englisch gelesen habe oder bei denen ich dir Autorin schon kenne. Bei The Hate U Give ist das allerdings ganz anders.
Denn bei diesem Buch interessiert mich vor allem das Thema, und warum dieses Buch vor ein paar Wochen/Monaten so in den USA gehypte wurde. Ich möchte es einfach endlich selber lesen. (Und ja, ich hätte das englische lesen können, aber warum sollte ich wenn das deutsche relativ Zeitnahe erscheint 😉.)



Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Oh ja, ein aktuelles Thema, leider, das wohl irgendwie nie abreißt. Ich bin gespannt, wie es umgesetzt wurde und wie es dir gefällt!
    Für mich wäre es eher nichts, denn mit so ernsten Themen beschäftige ich mich ungerne beim Lesen, mir reicht da schon das alltägliche Nachrichtenpensum und was ich sonst so mitkriege ...

    Liebste Grüße, Aleshanee
    WoW

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aleshanee,

      ja ich lese auch nicht unbedingt gern Bücher über so ernste Themen. Aber das Buch interessiert mich irgendwie wirklich.

      Dafür kann ich mit deinem heutigen Beitrag nicht so viel anfangen, das ist nicht ganz mein Genre ;)

      Liebste Grüße,
      Steffi

      Löschen