Montag, 3. April 2017

[Rezension] Paper Prince - Das Verlangen

Buchcover




Infos


Titel: Paper Prince - Das Verlangen
Autor: Erin Watt
Anzahl der Seiten: 368
Verlag: Piper
Preis: 12,99€
ISBN-13: 978-3-492-06072-1
Erscheinungsdatum: 03. April 2017




Diese Royals bringen dich um den Verstand...
Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?


OMG!
OMFG!
Diese Buchreihe bringt mich noch um den Verstand! Ich habe Paper Prince wieder förmlich inhaliert, so gut war es. Aber ehrlich, ich sitze jetzt schon Stunden vor dem Computer und probiere diese Rezension zu schreiben, aber immer wenn ich damit anfange, hängt sich mein Hirn irgendwie wieder und wieder an diesen Royals auf. Sie machen einfach süchtig mit ihren Intrigen, Machspielchen, Liebschaften und vor allem mit ihrer Fähigkeit zu lieben.
Nach einem riesigen Streit verschwindet Ella spurlos. Keiner der Royals weiß wo sie ist. Doch auch keiner von ihnen ist gewillt, Ella einfach so ziehen zu lassen. Deswegen setzt vor allem Reed alles daran, sie wieder zu finden, denn ihm ist aufgegangen, wie sehr er Ella wirklich liebt. Doch auch wenn die Royals Ella finden sollten, hat Reed dann überhaupt noch eine Chance bei ihr? Denn bei einem ist er sich sicher, so gut Ella der Familie Royal getan hat, so schlecht ist die Familie für sie.
"Meine Instinkte schrien förmlich, dass sie Ärger bedeutete. Aber meine Instinkte lagen falsch. Nicht sie bedeutete Ärger. Sondern ich. Noch immer. Reed, der Zerstörer."
Nach dem Ende von Paper Princess war ich mir ziemlich sicher, dass Reed alles versaut hat. Das er einen kolossalen Fehler gemacht hat, denn Ella ihm nie verzeihen wird. Doch nachdem ich Paper Prince begonnen habe, war mir mal wieder schnell klar, bei den Royals ist wirklich nichts so wie es scheint. Es war wirklich großartig wieder in die Welt der Royals einzutauchen. Ich liebe die Brüder einfach. Doch meine Lieblinge sind bei weiten Easton und Reed.


Easton ist einfach ein toller Typ, er hat irgendwas an sich, ich kann gar nicht genau sagen was es ist. Seine Beziehung zu Ella ist einfach großartig, wie sehr er sich immer um sie sorgt und wie sehr er sie eigentlich liebt, als kleine Schwester natürlich. Doch auf jeden Fall stecken noch einige Geheimnisse in ihm, die ich liebend gerne entschlüsseln möchte (Kleine Info am Rande: Erin Watt haben gerade zwei Bücher über Easton angekündigt).
Und dann ist da natürlich noch Reed. Oh, Reed, mein sexy Bad-Boy. Im ersten Buch wusste ich noch nicht so recht, was ich von ihm halten sollte. Natürlich habe ich mich schon da unsterblich in ihn verliebt, aber er war nichtsdestotrotz ein ziemliches Arschloch. Aber nach Paper Prince ist es einfach unmöglich Reed noch zu verachten. Er ist einfach so süß! Wie er sich um Ella sorgt und kümmert, wie er probiert sie zurückzugewinnen, wie er sie ganz und gar liebt und beschützen möchte...puh, Herzflattern ist angesagt...
"Sie gehörte mir, und sie hat schon immer mir gehört. Schon lange bevor wir uns getroffen haben, war sie mein. Ich habe mich lange dagegen gewehrt, aber jetzt gebe ich nach. Und bin mit vollen Einsatz dabei."
Aber natürlich gibt es nicht nur die Royals, sondern auch Ella ist wieder da, und beeindruckt mich immer wieder aufs Neue. Sie ist einfach eine großartige Protagonistin. Denn obwohl ihr Leben sich so drastisch geändert hat, geht sie mit allem super um und hat sich in dieser komischen neuen Welt nicht verloren. Nein, sie ist diejenige, die die Royals zusammen hält.
Was kann ich noch zu diesem Buch sagen? Eigentlich nicht mehr viel. Außer, diese Bücher haben einen hohen Suchtfaktor und sind seit Monaten die ersten Bücher, die mich so gefangen genommen haben. Denn sobald man mit dieser Geschichte beginnt, auch nur eins der Bücher in die Hand nimmt, wird man direkt in die Handlung gesogen und bis zum Ende nicht mehr losgelassen. Stellt euch also auf lange Nächte ein wenn ihr diese Bücher lest. 😉



Die Royals machen süchtig! Macht, Intriegen, Liebschaften und tiefe Gefühle, alles was man braucht ist in diesem Buch vertreten.



Danke an den Piper Verlag, für die Bereitstellung des Buches.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen