Samstag, 8. April 2017

[Rezension] Morgen lieb ich dich für immer

Buchcover




Infos


Titel: Morgen lieb ich dich für immer
Autor: Jennifer L. Armentrout
Anzahl der Seiten: 544
Verlag: cbt
Preis: 12,99€
ISBN-13: 978-3-570-31141-7
Erscheinungsdatum: 13. März 2017




Eine Liebe so groß wie die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft...

Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt...



Jeder der schon einmal von Jennifer L. Armentrout gelesen hat, weiß warum ich diese Autorin so liebe und schätze. Ihre Bücher sind einfach immer wieder etwas Besonderes. Was man auch an diesem Buch wieder deutlich merkt. Denn Morgen lieb ich dich für immer ist für mich eigentlich schon ein reread. Ich habe Mitte letzten Jahres das Buch schon einmal auf englisch gelesen. Doch schon damals hat mich die Geschichte so umgehauen, dass ich es einfach noch einmal auf deutsch lesen musste.


Rider und Mallory sind zusammen in einer gewalttätigen Pflegefamilie aufgewachsen. Meist ohne etwas zu Essen und mit der ständigen Angst vor Schlägen. Und obwohl Rider nur ein paar Monate älter ist als Mallory, hat er sich zur Aufgabe gemacht sie zu beschützen. Bis zu diesem einen verheerenden Tag an dem die beiden getrennt wurde. Das ist mittlerweile 4 Jahre her. Mallory wurde in der Zwischenzeit adoptiert und lebt in einer liebevollen Familie, doch Rider konnte sie deswegen trotzdem nie vergessen. Und plötzlich steht er am ersten Tag an ihrer neuen Highschool vor ihr. Verändert zwar, doch ändert das nichts daran, dass die Verbindung zwischen ihnen so stark ist wie vor 4 Jahren. Aber ist es möglich, nach so langer Zeit wieder befreundet zu sein? Oder ist zwischen ihnen sogar mehr?
"Ich liebe ihn. Ich glaube, ich habe ihn schon mein ganzes Leben lang geliebt. Und den erwachsenen Rider liebe ich noch viel mehr als den Jungen von früher."
Ehrlich, ich weiß momentan nicht so recht was ich zu Morgen lieb ich dich für immer schreiben soll. Das Buch hat mich tief berührt und mich Stellenweise wirklich fertig gemacht. Doch genau das sind meist die Bücher, für die einem die Worte fehlen um sie wirklich zu beschreiben.
Mallory ist ein einzigartiges Mädchen. Sie hat so viel durchgemacht, und auch wenn sie ein wenig angeknackst ist, ist sie nicht zerbrochen. Würde man vor Mallory stehen, würde man vermutlich erst einmal denken, das sie extrem schüchtern ist, sie redet einfach nicht viel. Doch etwas mehr steckt schon dahinter. Denn ihr wurde als kleines Kind immer wieder gesagt, dass sie leise sein soll. Diese Konditionierung hat bis heute bestand. Doch sie kämpft für das was sie möchte, sie versteckt sich nicht mehr, sondern tritt für die ein die sie liebt. Sie findet im Laufe des Romans ihre Stimme wieder.


Und Rider? Wo soll ich nur bei ihm anfangen...Natürlich sieht er gut aus und ist charmant. Aber das ist nur seine glänzende Rüstung, darunter verbirgt sich noch viel mehr. Natürlich ist er Mallorys weißer Ritter. Derjenige der sie Jahrelang vor dem gewalttätigen Pflegevater beschützt und die Prügel eingesteckt hat. Und auch wenn er Anfangs sehr sorglos rüberkommt, steckt so viel mehr in ihm. Denn obwohl er auch nach all den Jahren immer noch Mallorys Stütze ist. Ihr ein Freund und später ein Geliebter. Ist er unter seiner glänzenden Rüstung auch angeknackst und braucht Hilfe. Und da kommt Mallory ins Spiel. Denn nun ist sie diejenige die ihm helfen muss.
"Damals habe ich vielleicht dich gerettet, aber jetzt hast du mich gerettet."
Die Bindung zwischen Mallory & Rider ist...wow...ich weiß gar nicht so richtig wie ich es beschreiben soll. Natürlich sind die beiden zu Beginn des Buches nur Freunde. Doch schon da stehen sie sich näher als viele andere Menschen in diesem Alter. Sie haben einfach viel mehr Mittelsteiner erlebt, als Kinder es in diesem Alter sollten. Und natürlich ist einem als Leser schon früh klar, dass zwischen den beiden sich schnell mehr entwickelt, auch wenn Rider anfangs eine Freundin hat. Aber was ich Rider hoch anrechnen muss ist, er trennt sich von Paige sobald er merkt, das zwischen ihm und Mallory mehr ist. es ist also kein Betrügen oder Dreiecksbeziehung.
Sich das erste mal verlieben ist immer etwas Besonderes. Man fühlt Emotionen die man so noch nicht kennt, sowas ist sehr intensiv. Aber für Rider & Mallory ist noch einmal was ganz anderes. Eben durch diese Verbindung zwischen ihnen. Ihr könnte euch gar nicht vorstellen, wie oft ich deswegen Gänsehaut hatte.


Morgen lieb ich dich für immer ist nicht einfach eine Geschichte über die erste Liebe. Es ist viel mehr eine Geschichte über Stärke und Hoffnung. Darüber, für sich selber einzutreten und seine Träme zu verfolgen. Darüber, dass unsere Lebensumstände uns nicht definiteren, sondern wir selber entscheiden wer wir sind. Und allen voran ist es eine Geschichte darüber, dass nichts für immer ist, aber das schon okay ist.
"Sie glaubten noch an die Ewigkeit, an ein Für immer. Aber wir wussten es besser. Wir alle nahmen es als selbstverständlich, dass alle und alles für immer da sein würden, aber das Problem war, dass es dieses Für immer nicht gab."
Wirklich, ich kann euch allen dieses Buch nur ans Herz legen. Es ist einfach eine wunderschöne Young-Adult Story, bei der einem das Herz höher schlägt und garantiert kein Auge trocken bleibt.


Hochromantisch und wunderschön. Eine eindrucksvolle Geschichte über die erste Liebe.


[eindeutige ein 5+ Sterne Buch]
Danke an den cbt Verlag und das Rondomhouse Bloggerportal für die Bereitstellung des Buches.



1 Kommentar:

  1. Hey du,
    oooooh ich liebe deine Rezi! Und ich liebe das Buch!
    Bin zwar noch nicht ganz fertig aber bald! Eigentlich möchte ich es gar nicht beenden :( so schön ist es.
    Die zwei sind einfach nur zum Verlieben, ehrlich.
    Liebe Grüße
    ♥ Katha von Buecher_Bewertungen1 ♥

    AntwortenLöschen