Donnerstag, 16. März 2017

[Rezension] All The Pretty Lies - Liebe Mich

Buchcover




Infos


Titel: All The Pretty Lies - Liebe Mich
Autor: M. Leighton
Anzahl der Seiten: 352
Verlag: Heyne
Preis: 9,99€
ISBN-13: 978-3-453-41927-8
Erscheinungsdatum: 13. März 2017



Kann der Bund der Liebe in einem Feuer aus Lügen geschmiedet werden?
Sig Locke ist ein harter Cop. Er lebt für seinen Job, glaubt an Recht und Unrecht. Dazwischen gibt es für ihn nichts. Bis er Tommi kennenlernt. Mit ihren langen Beinen und strahlend grünen Augen erregt sie auf den ersten Blick Sigs Aufmerksamkeit. Doch was Sig nicht weiß: Sie hat ein Geheimnis, das nicht einmal ein Cop aufzudecken vermag.


All The Pretty Lies - Liebe Mich ist nicht das erste Buch von M. Leighton für mich. Und da ihre Bücher bisher sehr durchwachsen waren, einige richtig gut andere leider absolut nicht mein Fall, gehe ich bei dieser Autorin immer etwas skeptischer an die Bücher heran. Aber der letzte Teil der Pretty Lies Reihe hat mich absolut überrascht. Und das im positivem Sinne...
Als Tommi und Sig sich das erste mal begegnen, möchte Sig der hübschen Tommi nur bei ihrer Autopanne helfen. Doch schon nach wenigen Minuten wird ihnen klar, dass da etwas zwischen ihnen ist. Doch schon bald darauf trennen sich ihre Wege. Als Sig kurze Zeit später merkt, das Tommi ihr Handy in seinem Auto vergessen hat, will er ihr es zurück bringen und findet dabei heruas, dass sie mit Lance Tonin zusammen ist. Einem berüchtigten Drogenboss. Da Sig mit Herz und Seele Polizist ist, sieht er hier die Chance um seine Karriere voranzutreiben und lässt sich Undercover als Tonnins Bodyguard einschleusen. Doch so einfach wie er dachte wird es nicht, denn die Anziehung zwischen den beiden ist immer noch da. Doch kann aus dem Cop und der Kriminellen etwas werden?
"Ich würde für dich durchs Feuer gehen. Für dich und jeden, der dir am Herzen liegt. Du musst das hier nicht mehr allein machen. Du hast jetzt mich."
Wenn ich Tommi als Kriminelle bezeichne, ist das eher, weil ich nicht weiß, wie ich sie sonst bezeichnen soll. Sie ist eine so liebenswürdige und gutherzige junge Frau, die sich um ihre Familie kümmert und alles tut um zu überleben. Die jedoch auch ziemlich viel Ballast mit sich herumschleppt, was sie dazu zwingt Sachen zu tun, die sie so niemals machen würde. Sie ist eine absolute Überlebenskünstlerin, was mich tief beeindruckt hat. Und sobald man erfährt warum sie all die Dinge tut die sie tut, sind ihre Straftaten für mich vergessen gewesen. Denn...Gott...wie viel kann denn ein einzelner Mensch bitte ertragen? Sie ist einfach nur beeindruckend und eine super Protagonistin.


Und zu einer super tollen Protagonistin gehört auch immer ein absoluter Traummann, nicht? Und Sig Locke (sorry aber der Name bringt mich immer wieder zum schmunzeln, der ist einfach zu witzig 😂) ist definitiv ein Traummann. Groß, sexy, liebenswert und hilfsbereit und dazu noch ein Cop. Verdammt, gibt es etwas heißeres als Männer in Uniform? Nicht viel würde ich sagen. was Sig aber für mich so besonders macht ist, dass er in einer Familie aus Polizisten aufgewachsen ist und für ihn Recht und Ordnung ganz oben stehen und er trotzdem zu Tommi steht. Er wirft für sie nicht nur seine Einstellung zur Liebe über Bord, sonders würde auch alles für sie tun damit es ihr gut geht. Und das ist einfach nur wow.
"Ich will jedenfalls niemanden so sehr lieben, dass allein sein Fehlen mich unglücklich macht. Es gibt noch so viel anderes im Leben."
Die Chemie zwischen den beiden ist sehr explosiv. Es gab ein oder zwei Bücher der Autorin, wo sie es - für mich - nicht geschafft hat, die Chemie zwischen ihren Protagonisten rüber zu bringen. Und ich bin unglaublich froh, dass sie es bei Sig & Tommi geschafft hat, das die Seiten nur so Funken sprühen und knistern. Das sie es geschafft hat, diese zwei Charaktere so viel Leben einzuhauchen, dass ich in der Story versunken bin und sie in einem Rutsch durchgelesen habe.
Das einzige was ich wirklich an diesem Buch zu bemängeln habe ist das Ende. Nein natürlich bekommen die beiden ihr Happy End, was für mich immer extrem wichtig ist. Aber mir war das alles zu schnell und abrupt zu ende. Da hätte ich mir eine etwas ausführlichere Auflösung gewünscht.
Das war aber auch schon alles was mir an diesem Buch nicht gefallen hat. Ansonsten war All The Pretty Lies - Liebe Mich sexy, romantisch, spannend durch die Krimi-Elemente und mit einer ordentlichen Portion Drama versehen. Für mich nicht nur eins der besseren Bücher der Autorin, sondern auch mein Liebling der kompletten Reihe.




Wunderschönes Ende der Reihe. Tolle Mischung aus Liebe, Drama und Verlangen.



Danke an den Heyne Verlag und das Randomhouse Bloggerportal, die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt haben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen