Dienstag, 14. Februar 2017

[Rezension] Sexy Secrets

P.S. I still love you



Infos


Titel: Sexy Secrets
Autor: J. Kenner
Anzahl der Seiten: 352
Verlag: Diana
Preis: 9,99€
ISBN-13: 978-3-453-35916-1
Erscheinungsdatum: 09. Januar 2017





Verboten heiß, verboten gut.
Dallas Sykes ist berühmt-berüchtigt. Für seine Partys, sein Vermögen und seine Frauengeschichten. Doch der Dallas, den ich kenne, ist ein völlig anderer: Er ist tiefgründig, klug und unwiderstehlich sexy. Sein Blick nimmt mir den Atem, seine Berührung raubt mir den Verstand.
Unserer Vergangenheit bindet uns aneinander, unserer Geheimnisse hüten wir auf ewig. Es gibt Menschen, die die Macht besitzen, uns zu verletzten. Aber am gefährlichsten ist für uns die Wahrheit.
Dallas ist nur hinter verschlossenen Türen mein. Unserer leidenschaftliche Liebe ist verboten. Und dennoch hat sich nichts je so gut, so richtig angefühlt.


Nachdem mir Band eins von Julie Kenners neuer Reihe Dirty Secrets so gut gefallen hat, konnte ich es kaum noch abwarten auch endlich Band zwei Sexy Secrets zu lesen. Gerade weil es Band 1 einen ziemlichen Cliffhanger hat. Und ich dachte ehrlich, dass Sexy Secrets genauso gut und spannend weiter geht, aber leider war das nicht der Fall....


Nachdem sich Dallas und Jane ihre Gefühle eingestanden haben und beschlossen haben zusammen zu sein, wenn auch nur hinter verschlossenen Türen, scheint alles gut zu sein. Doch da gibt es immer noch Geheimnisse die auf den beiden lasten. Zum einen, dass die beide ihre Beziehung geheim halten müssen, nicht nur weil sie Geschwister sind und sie so gegen das Gesetzt verstoßen, sondern auch wegen Dallas Arbeit. Und auch das Dallas vor Jane verschweigen muss, wer sie beide vor all den Jahren entführt hat, bis er wasserdichte Beweise hat, lastet schwer auf ihnen. Ob ihre Beziehung mit all den Geheimnissen überhaupt jemals Bestand hat?
"Jane. Ich habe bereits vor über zwanzig Jahren die Verbindung zwischen Ihnen beiden gesehen. Ich bin nicht wütend auf Sie, sondern um Ihretwillen. Sie haben einen schweren Weg vor sich."
Jane ist eine so schwache und unsichere Protagonistin. Wo sie mich im ersten Buch noch total beeindruckt hat und ich sie absolut sympathisch fand, hat mir ihr Mangel an Vertrauen und ihre Unentschlossenheit in diesem Buch total irritiert. Und selbst als sie beschlossen hat, das sie Dallas nicht alles durchgehen lassen kann und sie sich behaupten muss, hat es nie länger als zwei Minuten gedauert, bis sie wieder eingeknickt ist und mit ihm im Bett gelandet ist.
"Trotzdem bin ich immer noch ein Opfer und zu ängstlich, um für das einzustehen und zu kämpfen, was ich will - und was ich will, ist Dallas."
Dallas sollte dieser gefährliche, bösartige Protagonist mit dem unwiderstehlichem Charme und einer kontrollierenden, leidenschaftlichen Seite sein. Das war er auch zum größten Teil, was für mich große Teile des Buches gerettet hat. Doch auch er konnte nicht darüber hinweg helfen, dass sich die meisten Sexszenen etwas umständlich und gezwungen rüber kamen. Sie fühlten sich einfach nie wirklich leidenschaftlich oder sexy an. Nicht so wie im ersten Band jedenfalls.


Aus irgendeinem Grund habe ich mich mit der Story diesmal nicht wirklich verbunden gefühlt. Es hat mich einfach nicht gepackt. Die erste Hälfte des Buches kam mir vor, als würde nichts passieren und Dallas und Jane sich immer nur im Kreis drehen. J. Kenner probierte dann das ganze mit Thriller-Elementen und erotischen Szenen zu retten, aber auch das hat nicht wirklich geholfen. Alles in allem kam es mir so vor, als gäbe es mehr Sex als Handlung, und das ist nie ein gutes Zeichen was ein Buch angeht. Sodass ich am Ende genervt und gelangweilt war. Lediglich Dallas und die letzten 50 Seiten haben das Buch noch für mich etwas retten können.


Mehr Sex als Handlung. Leider eine enttäuschende Fortsetzung der Reihe.




Danke an den Diana Verlag und das Randomhouse Bloggerportal, die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt haben.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen