Montag, 31. Oktober 2016

[Rezension] Royal Forever

Buchcover




Infos


Titel: Royal Forever
Autor: Geneva Lee
Anzahl der Seiten: 320
Verlag: Blanvalet
Preis: 12,99€
ISBN-13: 978-3-7341-0383-4
Erscheinungsdatum: 17. Oktober 2016





Love Forever...
Die Geister seiner dunklen Vergangenheit überschatten das Leben von Smith und Belle wie ein Albtraum. Um ihnen zu entfliehen, verlassen sie London und suchen Ruhe auf dem Landsitz von Belles Eltern - ein Ort, der schlimme Erinnerungen birgt. Die Verbindung zwischen Belle und Smith ist so stark wie nie zuvor, dennoch scheint sie etwas vor ihm zu verbergen. Smith tut alles, um  Belle zu beschützen, doch kann er helfen, ihre eigenen Albträume zu überwinden?


Royal Forever ist das sechste, und wie wir am Ende des Buches erfahren vorletzte, Buch der Royal Saga von Geneva Lee. Allerdings ist das Buch der Abschluss der Geschichte von Belle & Smith.
Nach dem Ende von Royal Kiss war ich sehr gespannt wie es mit den beiden weiter geht. Immerhin gab es noch so viele ungelöste Probleme, die sowohl mit Smith Vergangenheit zusammen hängen, als auch mit den Dämonen die Bella immer noch heimsuchen. Und ehrlich, ich hätte nicht für ein besseres Ende bitten können als Geneva uns geliefert hat.


Nun ist die Zeit der Abrechnung gekommen. Smith ist endlich dabei, seine Vergangenheit zu bereinigen, doch durch die Schuldgefühle die er Belle gegenüber empfindet, immerhin hat er sie in seine gefährliche Welt mit hineingezogen, werden beide zu einem Punkt getrieben, der sie entweder entzweit oder noch stärker aneinander bindet.
">>Wenn du ihn umbringst, entscheidest du dich für ihn und nicht für mich.<< Er oder sie - das war keine Frage."
Smith Price ist für mich einer der stärksten Protagonisten der mir je begegnet ist. Er hat schon immer diese zwei Seiten in sich vereint. Zum einen die dunkle Seite, die Seite die dazu bereit ist Morde zu begehen wenn er damit Leute schützt die er liebt. Und zum anderen seine helle Seite, eine Seite die er Anfangs in sich verschließt. Bis er Belle begegnet. Und ab diesem Punkt ist Smith einfach großartig. Er ist charmant, sexy, heiß wie die Hölle und mehr als nur ein bisschen beschützend.
Belle hingegen findet ihre eigene Stärke erst im Laufe der Bücher und mithilfe von Smith. Sie war nie wirklich von sich selber überzeugt oder von ihren Fähigkeiten. Doch Smith zeigt ihr, dass sie nicht nur begehrenswert ist, sonders auch noch schlau und willensstark.
Ich liebe die Kameradschaft, diese elektrische Chemie und die unauslöschlichen Bande zwischen Smith & Belle. Wie die beiden immer dazu bereit sind alles für den anderen aufzugeben. Die beiden sind wirklich so ein Paar bei denen nur 'Alles oder Nichts' geht. Sie würden für den anderen sterben. Sie kann nichts trennen. Doch genau das macht für mich diese Anziehung zwischen den beiden aus.
"Ich will alles von dir erfahren. Und ich will, dass du alles über mich weißt. Das ganze dumme Zeug, das wir vor allen anderen verbergen - vor dir will ich es nicht verstecken. Ich will von jedem einzelnen Augenblick deines Lebens erfahren, bis zu dem Zeitpunkt, als wir uns kennenlernten, denn ich habe so viel davon verpasst. Ich kann mich überhaupt nicht mehr daran erinnern, wie mein Leben war, bevor wir uns begegnet sind. Wenn ich in die Vergangenheit zurückblicke, bist du immer noch da. Du bist ein Teil von mir, und ich kann mich nur noch als den Mann sehen, der sich in dich verliebt hat."
Doch so gut ich das Buch auch fand, so gibt es doch ein paar Kleinigkeiten die mir leider nicht gefallen haben. Vor allem fehlt mir ein wenig die Nebenhandlung, oder auch allgemein etwas mehr Handlung, denn das Buch wird leider wieder sehr von den Sex-Szenen dominiert. Versteht mich bitte nicht falsch, ich habe absolut nichts gegen den Sex einzuwenden - denn verdammt der ist heiß - doch wenn ich von einer solchen Szene in die nächste stolpere und dazwischen keine 20 Seiten Handlung sind, dann selbst mir das etwas zu viel.


Doch nichtsdestotrotz ist die Geschichte von Smith & Belle wieder ein gelungenes Buch von Geneva Lee. Auch wenn die beiden für mich nicht an Alexander & Clara ranreichen. Die Autoren hat ein großes Talent dafür, die Liebe und Leidenschaft zwischen den Protagonisten mit jedem Wort und jeder Berührung sichtbar zu machen. Und genau das macht die Bücher so lesenswert und lässt mich jetzt schon wieder voller Vorfreude zurück, denn nächstes Jahr soll ein siebentes und letztes Buch unter dem Titel Royal Destiny erscheinen.


Großartiges Finale für die Story von Smith & Belle. Sehr Sexy und Spannend.




Kommentare:

  1. Hallöchen :)

    Du trifft voll und ganz meinen Buchgeschmack!! Nach "Royal Passion" war ich eher enttäuscht von Geneva Lees Schreibstil. Dennoch werde ich den Büchern noch eine Chance einräumen und demnächst die Reihe weiter lesen. Freue mich auch schon total auf die Bücher über Belle, die ich im ersten "Royal" Buch schon sehr mochte.

    Liebste Grüße,
    Myri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Ich stimme dir voll zu, dass der Schreibstil von Geneva etwas gewöhnungsbedürftig ist, manche meinen auch er wäre zu vulgär, doch man gewöhnt sich an alles und die Storys sind im Grunde wirklich gut. Deswegen kann ich dir nur empfehlen, den Büchern noch eine Chance zu geben ♥
      LG Steffi

      Löschen
    2. Die Royal Bücher befinden sich jetzt wieder auf meiner Wunschliste ;) Bin gespannt, ob sie mir beim zweiten Anlauf besser gefallen! ;)
      LG,
      Myri

      Löschen
    3. Haha na das möchte ich dann doch aber auch gerne wissen ;)

      Löschen