Sonntag, 19. Juni 2016

[Rezension] Stepbrother Dearest

Buchcover




Infos


Titel: Stepbrother Dearest
Autor: Penelope Ward
Anzahl der Seiten: 352
Verlag: Goldmann
Preis: 9,99€
ISBN-13: 978-3-442-48439-3
Erscheinungsdatum: 20. Juni 2016





Wenn man zwischen Liebe und Schmerz nicht mehr unterscheiden kann...
Greta freut sich, dass ihr Stiefbruder Elec, dem sie noch nie begegnet ist, für das Abschlussjahr zu ihnen zieht. Doch Elec stellt sich als rebellischer Macho heraus, der jeden Abend ein anderes Mädchen mit nach Hause bringt - am meisten aber stört Greta die Art, wie ihr Körper auf ihn reagiert. Und als eine gemeinsame Nacht alles verändert, ist es auch um ihr Herz geschehen. Doch so schnell wie Elec in Gretas Leben getreten ist, so schnell verschwindet er auch daraus, Jahre später begegnet sie ihm wieder und muss feststellen, dass aus dem Teenager ein Mann geworden ist, der immer noch die Macht besitzt, ihr Herz in tausend Teile zu zerbrechen...


WOW!!! Das beschreibt dieses Buch wohl am besten. Ich war vom ersten Moment an in den Bann gezogen und konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Es ist eine sehr unkonventionelle Liebesgeschichte, eine reine Achterbahnfahrt der Gefühle.
Als Greta's Stiefbruder dazu gezwungen ist sein Abschlussjahr bei seinem Vater und seiner neuen Familie zu verbringen, hätte Greta niemals damit gerechnet, dass Elec so ein Arsch ist! Aber auch wenn er sie verrückt macht, ist er ein gut aussehender, heißer, tätowiert und gepiercter (ja da unten!) Kerl, der eine unglaubliche Anziehung auf sie ausübt. Er war unhöfflich, gemein, hat mit ihren Gefühlen gespielt und in der nächsten Sekunde wie ein Löwe verteidigt. Als sie alle Differenzen aus der Welt geschafft haben, merkt Greta schnell, dass mehr hinter seiner Fassade steckt. Doch als gerade alles gut zu werden scheint, ändert ein Telefonanruf alles, und so schnell wie er in ihr Leben getreten ist, so schnell ist er daraus auch wieder verschwunden. Und so vergehen sieben Jahre ohne ein Wort.
"Ich weiß, dass du meiner Warnung zum Trotz letzte Nacht ein Stück von deinem Herzen gegeben hast. Un obwohl ich versucht habe, es zu verhindern, habe ich dir ein Stück von meinem gegeben. Ich weiß, du hast es heute Morgen gespürt, als das passierte. ich möchte, dass du es tief in dir aufbewahrst."
Doch eine Familientragödie bringt sie wieder zusammen. Und kennt ihr diese Bücher, wo man sich nichts sehnlicher wünscht als dass die Protagonisten so schnell wie möglich zusammen kommen. Und genau in diesem Moment die Bombe in Form einer Freundin, Verlobten, Frau oder ähnlichem hochgeht? Tja genau das passiert auch hier und genau das war der Moment als mein Herz endgültig gebrochen ist...


Die Liebesgeschichte zwischen Stiefgeschwistern hat etwas verbotenes, doch ich kann es Greta echt nicht verübeln, dass sie sich in Elec verliebt hat. Und obwohl Elec seine Gefühle, bis auf diese eine Nacht, Greta gegenüber wirklich gut zu verbergen wusste, so hat auch er sich in sie verliebt. Und zu sehen wie beide nach sieben Jahren an verschiedenen Punkten in ihrem Leben stehen war schrecklich. Zu sehen, dass Greta nie über die Gefühle hinweggekommen ist hat mir selber das Herz zerrissen. Und am Anfang zu glauben, dass Elec sie nicht mehr liebt noch schlimmer.
"Du warst das Beste, was mir je passiert ist. Ich hoffe, eines Tages sagen zu können, einer der Besten, aber vorläufig gibt es da nur dich."
Als die Geschichte voranschreitet, konnte ich überhaupt nicht mehr aufhören zu weinen. Ich konnte verstehen, warum Elec so gehandelt hat und herauszufinden das alles irgendwie nur durch ein Missverständnis so gekommen ist, war schrecklich. Wie verfahren die Situation dadurch geworden ist...Gott dafür habe ich gar keine Worte.


Doch zum Glück gab es ein Happy End! Ich weiß ehrlich nicht was ich gemacht hätte, wenn Elec und Greta am Ende nicht zusammen gekommen wären. Auch wenn der erste Teil der Geschichte mich anfangs nicht ganz überzeugen konnte, war der zweite so verdammt perfekt (um es mit Elecs Worten auszudrücken) und ich m´bin sogar ziemlich traurig, dass das Buch schon zu Ende ist...
"Das Leben funktioniert so, wie man auch die Buchstaben eines Wortes ganz einfach vertauschen kann, um eine andere, versteckte Bedeutung zu entdecken. Ein Leben kann sich über Leid oder Segen definieren. Es ist alles eine Frage der Perspektive. Während dieses Buch also einst als tragische Geschichte konzipiert war, entwickelte es sich zu einer Liebesgeschichte. Zu einer nicht perfekten, aber unkonventionellen epischen Romance."


Eine unglaubliche Liebesgeschichte die mir nicht nur ein mal das Herz gebrochen hat um es dann Stück für Stück wieder zusammen zu fügen. Ein absolutes MUSS für jeden Fan von Liebesromanen!



[Eindeutig ein 5+ Sterne Buch]


1 Kommentar:

  1. Huhu Steffi,

    das Buch habe ich gestern Nachmittag angefangen und heute nach 24 Stunden auch schon beendet. Ein sooo tolles Buch! Ich bin richtig froh es gelesen zu haben. Hoffentlich schreibt die Autorin weitere Bücher, denn das würde ich mir auf jeden Fall zulegen ;)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen