Mittwoch, 4. Mai 2016

[Rezension] Dark Love - Dich darf ich nicht lieben

Buchcover




Infos


Titel: Dark Love - Dich darf ich nicht lieben
Autor: Estelle Maskame
Anzahl der Seiten: 464
Verlag: Heyne
Preis: 9,99€
ISBN-13: 978-3-453-27063-3
Erscheinungsdatum: 11. April 2016





Wenn die erste Liebe verboten ist...
Einen ganzen Sommer soll die 16-jährige Eden bei ihrem nervigen Vater in Santa Monica verbringen. Trotz der Aussicht auf Strandpartys und eine coole Stadt rechnet sie mit dem Schlimmsten. Und es kommt noch ärger, denn ihr 17-jähriger Stiefbruder Tyler ist ein Bad Boy, wie er im Buche steht: aggressiv, abweisend, unverschämt. Doch seine smaragdgrünen Augen verraten, dass er auch weich und verletzlich ist. Eden ist verwirrt - und fühlt such bald unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Auch Tyler scheint trotz seiner ruppigen Art von ihr fasziniert zu sein. Wenn sie in einem Raum sind, beginnt die Luft zwischen ihnen zu knistern. Aber können sie jemals zusammenkommen?


Mein Gott was war das für ein Buch?!
Ich weiß nicht genau warum, aber dieses Buch hat mich vollkommen umgehauen. Und im letzten drittel des Buches habe ich Rotz und Wasser geheult... Alles was Tyler und Eden passiert ist, war so unfair. Und nach dem Ende sterbe ich vor Neugierde wie es mit den beiden weitergeht!!!
Ich muss zugeben, das ich anfangs nicht wusste was ich von dem Buch halten sollte. Die ganze Thematik mit der Liebe zwischen Stiefgeschwistern ist schon wirklich speziell, hat aber etwas ungemein verbotendes und somit viel Nervenkitzel.


Und dann war da noch Tyler...einfach das größte Arschloch überhaupt! Okay es gibt viele schlimme Männer dort draußen, aber er war so aggressiv und pissig ohne wirklichen Grund. Normalerweise liebe ich Bad Boys meist schon von der ersten Sekunde an, ich bin ein Mädchen die diese Arschloch-Attitüde in einem gewissen Maß zu schätzen weiß. Aber bei Tyler habe ich mich wirklich gefragt, ob es mir gelingen würde ihn in mein Herz zu schließen.
Und ja, ich muss sagen, er hat es geschafft sich in mein Herz zu schleichen! Und das selbe gilt für Eden!!!
Aber da gibt es natürlich dieses kleine Problem...sie sind Stiefgeschwister!
Gibt es da überhaupt eine Möglichkeit für eine gemeinsame Zukunft? Oder müssen sie ihre Gefühle füreinander unterdrücken?
"Es soll nie zu Ende gehen. Tyler und ich ... Wir können nicht zusammen sein, und wir dürfen nicht tun, was wir gerade tun, den Fakt ist: Wir sind Stiefgeschwister, ganz egal, wie sehr wir uns etwas anderes wünschen. Aber alles an ihm zieht mich so sehr an, und eigentlich sollte ich nicht das Gefühl haben, etwas Falsches zu tun. Es ist nicht falsch. Wir sind nicht blutsverwandt."
Also ich muss sagen, das ich Eden wirklich sehr mochte. Sie ist süß, liebevoll, freundlich. Und als sie dann Tylers Problem erkannte und ihm ihre Hilfe angeboten hat, obwohl sie ihn zu diesen Zeitpunkt noch gar nicht leiden konnte, toll! Selbst als sie ihre Gefühle für ihn erkannt hat, hat sie diese freundliche und fürsorgliche Seite nicht verloren. Sie wollte nicht das Tyler seine Freundin betrügt, deswegen hat sie ihre Gefühle hintenan gestellt, ich weiß nicht ob das jeder so machen würde...
Und Tyler? Da habe ich euch ja schon zu Anfang gesagt, dass hinter seinem Getue viel mehr steckt...
"Er ist verletzlich, und ich hatte völlig recht: Seine Mauern dienen ihm als Maske. Das alles ist ein Fake, eine Rolle, die er zu spielen versucht."
Nachdem Tyler seine Maske abgelegt hat, habe ich mich rettungslos in ihn verliebt!
In der letzten Szene, bewunderte ich Edens Stärke, gleichzeigt brach mein Herz für Tyler und ich wollte ihn  einfach nur noch ganz fest umarmen. Ich konnte einfach nicht aufhören zu weinen...



Und so sehr mein Herz auch brach, bin ich für ihn glücklich, dass er sich seinen Dämonen stellen will.
Gott ich hoffe wirklich, dass Tyler und Eden zueinander finden und alle Hindernisse überwinden können die ihnen ihm Weg stehen. Denn ihre Situation ist einfach so unfair!
Doch wenn du jemanden wirklich liebst, wie soll es da möglich sein, ihn zu verlassen? Und wie sollten sie ihre Liebe ignorieren? Ich brauche einfach das zweite Buch, ich muss wissen wie es weiter geht. Und ich hoffe Estelle, bricht mir nicht noch weiter das Herz!


Großes Kino für alle Fans von Liebesromanen mit ein wenig verbotenem Knistern!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen